Kirchweihfest zum kleinen Jubiläum

15 Jahre nach Einweihung ihres Gemeindezentrums lud die Gemeinde Zeulenroda am 3. Juni 2017 wieder zu ihrem Kirchweihfest ein.

Auch aus den beiden Partnergemeinden Herrenberg und Berlin-Grünau waren etliche Glaubensgeschwister angereist.

Nach der Begrüßung durch den Vorsteher, Hirte Harald Haupt, und einem mit viel Mühe zubereiteten Kuchenbuffet hatten die Gemeindemitglieder und ihre Gäste Gelegenheit, an einer kleinen Kutschfahrt durch Zeulenroda oder an einer Wanderung am Seehotel Zeulenroda, das unmittelbar an der Talsperre Zeulenroda liegt, teilzunehmen.

Das Gebiet um die Talsperre Zeulenroda und die sich anschließende Weidatalsperre wurde in den letzten Jahren touristisch erschlossen. Seit 2012 wird das Wasser der Weidatalsperre nicht mehr als Trinkwasser aufgearbeitet. Seitdem entstand um die beiden Talsperren ein insgesamt 45 km langer Wanderweg, mehrere Strandbäder sowie direkt am Seehotel eine unlängst eingeweihte Panoramabühne mit herrlicher Aussicht auf das „Zeulenrodaer Meer“.

Leider musste die Wanderung durch das aufkommende Regenwetter vorzeitig abgebrochen werden.

Die Teilnehmer der Kutschfahrt erkundeten unterdessen bekannte und weniger bekannte Sehenswürdigkeiten der Stadt Zeulenroda.

Zurück in der Kirche lernten die Gemeindefest-Teilnehmer einige neue Lieder während einem offenen Singen und hörten einen kleinen Vortrag über eine Reise des Stammapostels Fritz Krebs im Jahr 1898, die diesen auch in unsere Region führte. Der Abend klang mit einem gemütlichen Grillfest aus.

Der Vormittag des darauf folgenden Sonntags war geprägt von der Übertragung des Pfingstgottesdienstes mit Stammapostel Jean-Luc Schneider. Nachdem alle Gottesdienstteilnehmer mit einem reichhaltigen Mittagessen versorgt waren, erlebten die Gäste aus den Partnergemeinden noch einige schöne Stunden mit ihren Zeulenrodaer Glaubensgeschwistern, bevor sie sich wieder auf die Heimreise begaben.