Es geht schon mal gut los -
Geschenke zum Jahresanfang

Apostel Ralph Wittich besuchte die Gemeinde Pausa. Seine Anwesenheit und die Predigt, eine sakramentale Handlung sowie eine Amtsordination konnte die Gemeinde daheim am Bildschirm verfolgen.

Donnerstag, 21.1.2021. Den sonst vollbesetzten Kirchenraum „füllten“ wegen der verschärften Coronabestimmungen nur 10 Gemeindemitglieder. Alle anderen verfolgten das Geschehen mit den Handlungen durch Live-Übertragung.

Vor seinem Predigtteil verlas Apostel Ralph Wittich dem Bibeltext aus Johannes 6, Verse 26,27:   

„Jesus antwortete ihnen und sprach: Ihr sucht mich nicht, weil ihr Zeichen gesehen habt, sondern weil ihr von dem Brot gegessen habt und satt geworden seid. Schafft euch Speise, die nicht vergänglich ist, die bleibt zum ewigen Leben. Die wird euch der Menschensohn geben; denn auf dem ist das Siegel Gottes des Vaters.“

Der Apostel machte auf den tiefen Sinn der Mission Jesu aufmerksam. Unabhängig von momentanen Lebensverhältnissen ist das ewige Heil möglich. Damals konnten die unendliche Liebe, die Allmacht und Größe Gottes die meisten wohl kaum verstehen. Er will noch heute das ewige Heil durch Errettung und Gnade für alle Menschen. Dafür ist ein gefestigter, starker Heilsglaube und persönliche Nachfolge erforderlich.

Der Apostel schenkte der Gemeinde, auch auf virtuellem Weg, das Wort Gottes, die Heilige Geistestaufe der kleinen Melody und ein priesterliches Amt. Der seitherige Diakon Roland Puckl erhielt das Priesteramt durch Ordination. Dabei sagte der Apostel u.a.:  „Ich traue Dir das zu, die Gemeinde nimmt dich an und sie braucht dich.“

Musikalisch wurde der Gottesdienst durch bekannte Choralmelodien durch Klavier- und Orgelmusik mitgestaltet. Bei  „Nun danket alle Gott...“ haben sicher viele mit ganzem Herzen zum Ausklang dieses besonderen Abends eingestimmt. Für Geschenke dankt man ja gern.